Status: Logout

multifunktionaler Bootswagen

Andreas hat den Prototyp seines multifunktionalen Bootswagen fertiggestellt.
Seiner Meinung nach ist die Spur noch etwas zu breit und einige kleinere Modidfikationen sind auch noch vorzunehmen.

Es sind alle Elemente schnell demontierbar, da nur mit einer einzigen Schraube befestigt. Die Räder werden von einem Art Bajonettverschluss gehalten, der auch die Stabilisatorenflügel positionieren soll. Das ist aber noch nicht fertig. (Der Seitenschwertbalken bzw. Stabilisatorenträger ist auch der Radträger. beide Bilder rechts unten)
Wichtig ist, dass keine Belastung auf der Bodenleiter ist. Der Zug vom Griff wird über die blaue Schnur direkt auf den Schwertbalken geleitet. Die Bodenleiter dient nur als Deichsel. (linkes Bild unten)
Die Bodenleiter wird einfach auf den Schwertbalken aufgesteckt und zwar auf die beiden Zapfen, die beim zusammengebauten Boot sichtbar sind. Die Belastung dürfte nicht grösser sein als im normalen Betrieb, wenn ein erwachsener Mann im Boot sitzt. Der Schwertbalken ist an den beiden Haken über ein straff gespanntes Seil direkt mit dem Griff verbunden (linkes Bild unten). Der Griff wird mit dem selben Stift mit der Bodenleiter verbunden wie auch der Hecksteven beim zusammengebauten Boot. Damit sich dort nichts verbiegt, wurde im Griff statt eines Loches ein gefräster Schlitz eingearbeitet, so dass sich dieser unter Zug leicht vorwärts bewegen kann und der Zug über die Seile direkt auf den Schwertbalken geht.

Der Wagen rollt angenehm, ist sehr schnell und einfach zu beladen und in Verbindung mit den Schwertern als Campingtisch verwendbar. Da überall mit möglichst gleichen Maßen und Schraubengrössen gearbeitet wurde, ergeben sich immer mehr Kombinationen.

Was kommt noch?

  • Bug- und Spornrad
  • Stabilisatoren / Ausleger